Betriebsstörung

Geschichte

Bereits um die Jahrhundertwende hatte man sich von den motorisierten Kutschen abgewandt und kannte schon einige ausgereifte Kraftwagentypen. Heinrich Büssing fragte sich zu jener Zeit, ob man das neue Fahrzeug nicht auch für Lasten- und Personenbeförderung verwenden könnte.

In der Firma Jüdel & Co in Braunschweig ließ er im Jahre 1900 ein Versuchsfahrzeug bauen, das, mit 10 Personen besetzt, eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h erreichen konnte. Diese so genannte "graue Katze" war Anlass, dass Heinrich Büssing 1903 aus dem Unternehmen austrat und eine eigene Spezialfabrik für Motorlastwagen und Motoromnibusse gründete.

Mitte 1904 entstand der erste "Büssing-Omnibus", der alle Probefahrten glänzend bestand. Heinrich Büssing war ein bahnbrechender Erfolg gelungen. Nun war für Heinrich Büssing die Zeit gekommen, seine Wagen im In- und Ausland abzusetzen. Eine Weltmarke war geboren.

Die am 20. Dezember 1909 gegründete Firma:

"Büssing-Kraftwagen-Betriebsgesellschaft mbH"

mit Sitz in Braunschweig, war der Grundstein für eine planmäßige Erschließung des Braunschweiger Landes und des Harzgebietes. Die "Büssing-Kraftwagen-Betriebsgesellschaft mbH" richtete in den nächsten Jahren regelmäßig verkehrende Buslinien im Harz rund um Bad Harzburg ein. Der erfolgreiche Aufschwung des Unternehmens wurde durch den Ausbruch des 1. Weltkrieges im Jahre 1914 unterbrochen.

Am 22. November 1919 wurde ein staatlich kommunales Unternehmen gegründet, das den Namen:

"Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig" (KVG)

erhielt. In die neue Gesellschaft wurde der gesamte Betrieb der "Büssing-Kraftwagen-Betriebsgesellschaft mbH" mit dem vorhandenen Wagenpark, den Linien und den Grundstücken übernommen.

Anmerkungen zum Geburtsjahr der KVG

Hier können Sie einen kleinen Streifzug durch die über 100jährige Firmenchronik der KVG Braunschweig erleben. Tauchen Sie in die Vergangenheit ein und erleben Sie ein Stück Pioniergeschichte der Personenbeförderung....

1909 - 1919
Gründung als Privatgesellschaft und 1. Weltkrieg

1919 - 1924
Die KVG als Unternehmen in öffentlicher Hand und die "Wirren" der Inflation

1924 - 1945
Der "Postkrieg" im Harz, 10 Jahre KVG-Braunschweig, Entscheidung für den Personenverkehr, KVG Fahrschule und 2. Weltkrieg

1945 - 1965
Nachkriegszeit, Währungsreform, 30 Jahre KVG Braunschweig, Kooperation mit anderen Unternehmen, Schließung der Zonengrenze

1965 - 1984
Personenschifffahrt auf der Okertalsperre,
Kooperationen mit anderen Verkehrsunternehmen

1984 - 2008
Die Zeit nach den "ersten 75", DDR-Grenzöffnung, Einführung dreistelliger Liniennummern, Inkrafttreten der Verbundtarif Region Braunschweig, Einführung moderner EDV im Busbetrieb

2009 - Gegenwart
100 Jahre KVG, Einführung von ITCS sowie moderner Fahrgastinformation über DFI und Smartphone, Einstieg in Elektromobilität

Betriebsstörung
Linien 612, 616, 619 und 620: Umleitung wegen einer Veranstaltung
19.08.2017 - 19.08.2017
Anlässlich einer Mahnwache in Salzgitter-Lebenstedt werden in der Zeit von ca. 17:00 – 21:30 Uhr die Linien 612, 616, 619 und 620 in beiden Fahrtrichtungen auf ihren Fahrwegen in Lebenstedt großräumig umgeleitet. Details zu Haltestellensperrungen entnehmen Sie bitte unseren aktuellen Verkehrsmeldungen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.
Fahrplanauskunft
Um
: Uhr
 
 
Leo - Neue Antriebstechnologie
Stellenangebote