Ab dem 19. Februar 2018 führt die KVG aufgrund gesetzlicher Bestimmungen zwei Wochen lang auf allen Buslinien eine Schwerbehindertenerhebung durch. Schwerbehinderte Menschen haben, unter den in § 145 Sozialgesetzbuch IX definierten Voraussetzungen, Anspruch auf die unentgeltliche Beförderung im öffentlichen Personennahverkehr. Das Land Niedersachsen gleicht die daraus resultierenden Fahrgeldausfälle gemäß § 148 Sozialgesetzbuch IX aus. Um diese nachweisen zu können, setzt die KVG in den Bussen Zählpersonale ein.

Pressemeldung vom 14.02.2018

Derzeit ist sie bei der KVG ein Unikat: Mandy Sarah Borchers hat kürzlich als Erste die Prüfung im Ausbildungsberuf Berufskraftfahrer/in ÖPNV erfolgreich abgelegt. Sie verkürzte die Regelausbildungszeit von drei Jahren um sechs Monate und erzielte gleichzeitig ein sehr gutes Zeugnis. Den Busführerschein (Klasse D) hat sie bereits länger in der Tasche. Daher konnte sie bereits umfänglich Fahrpraxis im alltäglichen Berufsumfeld erlangen. Das Engagement hat sich gelohnt: Ab sofort befördert und berät sie Fahrgäste im KVG-Verkehrsgebiet Wolfenbüttel. Mandy Borchers freut sich auf ihren festen Job im Unternehmen: „Busfahren erfordert hohe Konzentration, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Spaß am Kundenservice. Dadurch bietet die Arbeit mir ein spannendes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld mit Entwicklungsperspektiven.“

Pressemeldung vom 30.01.2018

Ausbildungsplätze und Stellenangebote der KVG

Fahrplanauskunft
Um
: Uhr
 
 
AST/ALT bestellen
Stellenangebote