Sehr geehrte Fahrgäste!

 

In der aktuellen Situation möchen wir Sie bitten, sich vorab mit Fahrscheinen zu bevorraten, damit Sie zu jeder Zeit einen gültigen Fahrschein vorlegen können, auch wenn aufgrund der Corona-Pandemie derzeit kein Verkauf in den Bussen stattfindet. Fahrscheine gibt es in Vorverkaufsstellen (hier), Kiosken und an den Fahrscheinautomaten in den Bahnhöfen im Verkehrsgebiet.

Grund hierfür ist, dass der Fahrscheinverkauf zum Schutz des Fahrers bis auf Widerruf ausgesetzt ist. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass unsere Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen nach wie vor gelten: jeder Fahrgast muss sich vor Fahrtantritt mit einem gültigen Fahrschein versehen, siehe § 6 Beförderungsbedingungen. Kommt der Fahrgast dieser Pflicht nicht nach, so ist er zur Zahlung eines erhöhten Beförderungsentgeltes verpflichtet, s. § 9 Beförderungsbedingungen.
Diese mit der Genehmigungsbehörde (LNVG) abgestimmte Regelung gilt ab sofort für zunächst 6 Wochen bis zum 15. Mai 2020.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

Ihre KVG Braunschweig und der Verkehrsverbund Region Braunschweig

Angesichts der Ausbreitung des Coronavirus ist es Ziel der KVG-Braunschweig, auch während der Pandemie ein öffentliches Verkehrsangebot sicherzustellen. Dabei ist die Gesundheit der Mitarbeitenden und der Fahrgäste oberste Prämisse. Deshalb werden im Verkehrsgebiet der KVG-Braunschweig folgende Maßnahmen in Abstimmung mit dem Verkehrsverbund Region Braunschweig (VRB) umgesetzt.

Update vom 20.03. 2020:

Aufgrund der geringeren Nachfrage infolge der Coronapandemie wird ab Dienstag 24.03.2020 das Fahrplan-Angebot bis auf Weiteres wie folgt geändert:

Stadt Salzgitter

Montags bis freitags gilt der Samstagsfahrplan. Die Linien des Berufsverkehrs verkehren.  Samstags und sonntags gelten die normalen Fahrpläne. An allen Tagen entfallen die Fahrten, die an den Endhaltestellen nach 22:00 Uhr beginnen. Die Flächen-AST Verkehre werden an allen Tagen nur bis 22:00 Uhr durchgeführt.

Weitere Fahrplanänderungen in Wolfenbüttel, Bad Harzburg und Helmstedt siehe
Pressemitteilung vom 20.03.2020 [...] 

UPDATE vom 19.03.2020: 

Die für den 01.04.2020 geplante Betriebsaufnahme der Ausflugslinie 875 (Bad Harzburg – Molkenhaus – Rabenklippe – Bad Harzburg) wird aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coranavirus auf unbestimmte Zeit verschoben.

Pressemitteilung vom 19.03.2020

UPDATE vom 17.03.2020:  

Wie durch die Ostfalia-Hochschule mitgeteilt wurde, finden aktuell an den Hochschulstandorten keine Präsenz-Lehrveranstaltungen statt. Aus diesem Grund wird ab dem 18.03.2020 der Betrieb auf den Semester-Linien 615 (Salzgitter) und 793 (Wolfenbüttel) bis auf weiteres eingestellt. 
Pressemitteilung vom 17.03.2020

 

 

 

Fahrplanauskunft
Um
: Uhr
 
 
Stellenangebote
AST/ALT bestellen