vom 11. November 2013 | Nr. 11a/13

Heimspiele des VfL-Wolfsburg: KVG setzt größere Fahrzeugkapazitäten auf Linie 380 ein

Auf der Linie 380 (Helmstedt – Wolfsburg) der Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig (KVG) ist es leider mehrfach vorgekommen, dass Kunden bei Heimspielen des VfL Wolfsburg an den Haltestellen stehen geblieben sind, weil die Fahrzeugkapazitäten nicht ausgereicht haben. Dies bedauert die KVG sehr und bittet die betroffenen Kunden nochmals um Entschuldigung. In zahlreichen Einzelgesprächen mit betroffenen Fahrgästen hat die KVG ihren Fehler zur Einschätzung der Verkehrsnachfrage eingestanden.

Daher werden zum Heimspiel des VfL Wolfsburg gegen Borussia Dortmund am Samstag, den 9. November 2013, für die An- und Abreise der Fans im Rahmen der Fahrplanzeiten der Linie 380 Gelenkbusse und Zusatzbusse eingesetzt. Auf der neuen Linie 280 (Königslutter – Wolfsburg) gab es bisher keine Kapazitätsprobleme.

Die Anreisezeiten zum Heimspiel des VfL Wolfsburg sind mit der Linie 380 ab Helmstedt 12:50 Uhr und 13:50 Uhr sowie mit der Linie 280 ab Königslutter 12:38 Uhr und 14:38 Uhr. Die Rückreise nach dem Spiel ist mit der Linie 380 ab Wolfsburg 18:05 Uhr und 19:05 Uhr sowie mit der Linie 280 ab Wolfsburg 17:30 Uhr und 19:30 Uhr möglich.

Die KVG-Fahrpläne und Tarifinformationen sind auf www.kvg-braunschweig.de als Download verfügbar.

Für weitere Informationen:
Herr Dipl.-Ing. Klaus Stuhlmann
KVG mbH Braunschweig
In den Blumentriften 1
38226 Salzgitter
Telefon: 05341 4099-0
Telefax: 05341 4099-44
Email: presse@kvg-bs.de
zurück zur Übersicht
Druckansicht