Aktuelles

Neuer Standort der Mobilitätszentrale: Seit dem 02. Januar 2019 bietet die KVG alle Beratungs- und Serviceleistungen rund um den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) direkt am Bahnhof SZ-Lebenstedt in einer durch die Stadt Salzgitter errichteten modularen Servicestation an. Die Mitarbeitenden der KVG-Mobilitätszentrale sind damit die wichtigsten lokalen Ansprechpartner Salzgitters für Fahrgäste des Nahverkehrs mit Bus, Tram und Bahn im Verkehrsverbund Region Braunschweig (VRB). Für die Fahrgäste stehen neben der Möglichkeit des Ticketerwerbs wettergeschützte Warte- und Begrüßungszonen, eine öffentliche WC-Anlage und Fahrradabstellplätze zur Verfügung. Bis einschließlich 15.01.2019 bietet die KVG ihre Dienstleistungen zeitgleich auch am bisherigen Standort an, um den erwarteten hohen Beratungsbedarf zum Start des Sozialtickets für Salzgitter, mit Geltung ab Januar 2019, zu gewährleisten.

Pressemeldung der KVG vom 02.01.2019
Pressemeldung der Stadt Salzgitter vom 02.01.2019

KVG-Vorverkaufsstellen

Das Sozial-Ticket - auch Mobilitäts-Ticket genannt – für die Benutzung des ÖPNV wird nach Beschluss des Rates am 21.12.2018 ab 1. Januar 2019 im Stadtgebiet Salzgitters eingeführt. Es ist ein Modellprojekt, das zunächst auf zwei Jahre angelegt ist, mit der Option, es bei Erfolg auf Dauer weiter zu führen. Damit kann das Projekt ab Januar starten.

Kaufen können das Sozial-Ticket Bürgerinnen und Bürger mit erstem Wohnsitz im Stadtgebiet, die einkommensabhängige, existenzsichernde Leistungen beziehen, wie Hilfe zum Lebensunterhalt oder Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem SGB XII, Grundsicherung oder Sozialgeld nach dem SGB II, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz sowie Transferleistungen nach dem SGB VIII.

Für den Kauf des Sozialtickets ist die Vorlage eines entsprechenden Berechtigungsausweises erforderlich.

Pressemeldung vom 21.12.2018

Detailinformationen zum Sozialticket Salzgitter

Seit Juli 2017 gehört die Gemeinde Büddenstedt (mit Reinsdorf, Hohnsleben und Offleben) zur Stadt Helmstedt. Ab 1. Januar 2019  wird nun auch im ÖPNV-Tarifsystem des Verkehrsverbundes Region Braunschweig (VRB) die Gemeinde Büddenstedt der Tarifzone 30 (Helmstedt) zugeschlagen. Zuvor bildete Büddenstedt mit Schöningen eine gemeinsame Tarifzone, die Tarifzone 32.

Die Tarifinformationen ab 1.01.2019 werden an den betroffenen KVG-Haltestellen die jeweils neue Situation der Preisstufenermittlung grafisch und farbig abbilden.

Mehr zu den daraus resultierenden Fahrpreisen und zur Karenzregelung für bereits gekaufte Fahrscheine entnehmen Sie bitte der VRB-Presseinformation vom 19.12.2019.

Bildergalerie anzeigen

Zum 1. Januar werden im Verbundgebiet des Verkehrsverbundes Region Braunschweig die Fahrpreise leicht steigen.

Steigerungen insbesondere der Personalkosten bei den Verkehrsunternehmen sowie die Finanzierung von Investitionen machen die Erhöhung notwendig. Im Schnitt steigen die Preise um 2,12 %

Presseinformation des VRB vom 14.12.2018

Der KVG-Aufsichtsrat hat in seiner Dezembersitzung den Investitionsplan für das kommende Jahr genehmigt. Damit gab er u. a. grünes Licht für die Beschaffung von 10 Solo-Elektrobussen. Zwei Batteriebusse schreibt die KVG bereits europaweit aus, acht weitere folgen im Jahr 2019. Für diese wird zuvor eine Förderung durch den Bund beantragt. Die Produktionskapazitäten der Hersteller sind hochgradig ausgelastet, weshalb mit einer langen Lieferzeit gerechnet wird. Neben der Fahrzeugbeschaffung sind für 2019 auch weitere Investitionen in die Digitalisierung vorgesehen.

Pressemeldung vom 13.12.2018

Mehr Infos zum Projekt "Leo"

„Endlich und hurra!“ - Für Einwohner der Gemeinde Lehre dürfte ein großer Wunsch an den öffentlichen Personennahverkehr in Erfüllung gegangen sein, als die neue KVG-Buslinie 388 am 09. Dezember 2018 ihren Betrieb aufgenommen hat. Während der eingesetzte Bus bereits seine ersten Runden drehte, fand an der Dorfgemeinschaftsanlage in Essenrode die offizielle Veranstaltung zur Inbetriebnahme statt. Dort beleuchteten Lehres Bürgermeister Andreas Busch, Landrat Gerhard Radeck vom Landkreis Helmstedt, Fritz Rössig, Abteilungsleiter Regionalverkehr vom Regionalverband Großraum Braunschweig, und KVG-Geschäftsführer Axel Gierga die Verbesserungen des ÖPNV für Lehre genauer, bevor sie den eintreffenden Bus feierlich in Empfang nahmen. Durch die neue Buslinie 388 erreichen Fahrgäste erstmals 365 Tage im Jahr alle Ortsteile von Lehre. Haltestellen in Essenrode, Klein Brunsrode, Groß Brunsrode, Essehof, Lehre und Kampstüh werden von der Linie 388 nach einem leicht merkbaren Taktfahrplan direkt angefahren. Eine Anbindung an die weiteren Ortsteile von Lehre ermöglicht der Umstieg von/in die Regiobuslinie 230 der WVG. Mit dieser erreichen Fahrgäste auch die Städte Braunschweig und Wolfsburg.

Pressemeldung vom 09.12.2018
Alle Infos zur neuen Buslinie 388

Seit 20 Jahren profitieren ÖPNV-Fahrgäste im Großraum Braunschweig von einem einheitlichen Tarifsystem mit nur vier Preisstufen. Anlässlich des VRB-Geburtstages haben sich KVG-Mitarbeitende mit einer kleinen Aufmerksamkeit bei tausenden Fahrgästen persönlich für ihr Vertrauen in unser Dienstleistungsangebot bedankt. Gleichzeitig waren die KVG-Kunden zu einem Jubiläumsgewinnspiel eingeladen.

Nun haben KVG-Prokurist Klaus Stuhlmann und Marketingmitarbeiter Ronald Kroke den Hauptgewinn übergeben. Miriam Weber aus Salzgitter freut sich zusammen mit Dennis Wakker über eine Auszeit im Harz mit Übernachtung im Torfhaus HARZRESORT, wo sie sich an zwei Tagen ihr individuelles Ausflugsprogamm gestalten können. Fahrkarten für Bus und Bahn im VRB erhalten Sie von der KVG dazu.

Die KVG wünscht der Gewinnerin und allen anderen Fahrgästen weiterhin eine gute Fahrt mit unseren Bussen.

20 Jahre KVG im VRB
Details zum Gewinn

Am 09. Dezember 2018 treten auf den KVG-Linien 380 und 382 im Verkehrsgebiet Helmstedt minimale Fahrplanänderungen in Kraft. Zeitgleich ändert sich auf den KVG-Linien 607 und 608 minimal der Fahrplan je einer Fahrt am Morgen, die nur an Schultagen stattfindet. So beginnt die Fahrt S 68 der Linie 607 drei Minuten früher. Zudem kehren die zwischen Salzgitter und Wolfenbüttel fahrenden Buslinien 604, 607, 630 und 790 ab dem Fahrplanwechseltermin in Wolfenbüttel wieder auf ihren normalen Linienweg zurück.

Pressemeldung Helmstedt vom 04.12.2018
Pressemeldung Salzgitter vom 04.12.2018

Fahrpläne Helmstedt
Fahrpläne Salzgitter

Da die Bauarbeiten am Schlossplatz fast abgeschlossen sind, kehren die KVG-Linien 604, 607, 630, 790, 791, 792 und 797 ab dem 09. Dezember 2018 in Wolfenbüttel auf ihren normalen Linienweg zurück. Daher werden die Haltestellen „Schulwall“, „Schlossplatz“ und „Finanzamt“ wieder von KVG-Bussen angefahren. Die Linien 791 und 792 bedienen diese jeweils in eine Fahrtrichtung: Linie 791 in Richtung „Westring“ und 792 in Richtung „Atzum“. Die Linien 604 und 790 halten fahrwegbedingt nicht am „Finanzamt“.

Pressemeldung vom 28.11.2018
Fahrpläne Wolfenbüttel

Endlich und hurra - Ihre neue Busverbindung für die Gemeinde Lehre ist da. Zum 9. Dezember 2018 haben die KVG und der Regionalverband Großraum Braunschweig die Buslinie 388 als neues Verkehrsangebot zwischen mehreren Ortsteilen der Gemeinde Lehre eingerichtet. Sie verkehrt täglich nach einem leicht merkbaren Taktfahrplan. Zudem stellt die neue Buslinie 388 an der Haltestelle „Lehre, Rathaus“ einen Anschluss zur RegioBus-Linie 230 von/nach Braunschweig sowie Wolfsburg und den weiteren Ortsteilen der Gemeinde Lehre her.

Alle Infos zur neuen Buslinie 388

Im Rahmen eines persönlichen Besuchs ließ sich Alexander Hoppe, Bürgermeister der Stadt Königslutter, am 03. September ein neu errichtetes Betriebsgebäude der KVG in Königslutter zeigen. Das zeitgemäße Aufenthaltsgebäudes dient u. a. der Vor- und Nachbereitung der Fahrdienste sowie der Pausengestaltung. KVG-Geschäftsführer Axel Gierga berichtete Königslutters Bürgermeister über die betrieblichen Vorteile des örtlichen Standortes, an dem sich nun zehn Mitarbeitende über eine deutlich attraktivere Arbeitsumgebung freuen dürfen.

Pressemeldung vom 04.09.2018

Ab dem 03. September 2018 müssen die Linie 604 sowie einzelne Fahrten der Linien 603 und 620 der KVG eine Umleitung fahren. Notwendig ist dies aufgrund einer baustellenbedingten Vollsperrung der Stabbogenbrücke zwischen SZ-Beddingen und SZ-Bleckenstedt. Diese wird voraussichtlich 12 Monate saniert. Aufgrund des längeren Fahrweges fahren fast allen Fahrten der Linie 604  von vielen Haltestellen mit veränderten Fahrzeiten ab. Auf den Linien 603 und 620 sind insgesamt elf Fahrten von und zu Schulstandorten von Fahrweg- und Fahrzeitanpassungen betroffen.

Pressemeldung vom 28.08.2018

Kompaktübersicht geänderte Fahrten der Linien 603 und 620 sowie kompletter Fahrplan der Linie 604 ab 03.09.2018

Fahrplanauskunft
Um
: Uhr
 
 
Stellenangebote
AST/ALT bestellen