Aktuelles

2020 ist für die Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig ein ganz besonderes Jubiläumsjahr. 111 Jahre gilt es zu feiern,gründete doch Heinrich Büssing mit der „Büssing – Kraftwagen - Betriebsgesellschaft mbH“ 1909 in Braunschweig das Unternehmen, welches den Startschuss zur Entwicklung des gesamten Nahverkehrs in der Region gab.

„111 Jahre unterwegs…“ lautet demnach auch das Motto, mit dem die KVG ihrer ereignisreichen Historie angesichts des Jubiläums gedenken möchte.

Auf der Unternehmenswebsite unter www.kvg-braunschweig.de/Die-KVG/Geschichte/ finden sich für Interessierte dazu viele Details aus der bewegten Unternehmensgeschichte der letzten 111 Jahre.

Eingeläutet wurde das Jubiläumsjahr Anfang Dezember 2019 mit der Präsentation eines im passenden Design umgestalteten Linienbusses. Geschäftsführer Axel Gierga stellte den Mitgliedern des Aufsichtsrates den Bus am Betriebshof Bad Harzburg vor. Der Bus wird von einem schwungvollen blauen Farbband umschlossen, welches wie eine Art Jubiläumsschleife um das gesamte Fahrzeug gebunden ist. Goldene Schrift unterstreicht den feierlichen Charakter und auf dem Heck präsentiert sich dann die Kernbotschaft: Abgebildet ist ein motiviertes KVG-Team, welches den Kunden jederzeit „gemeinsam und zuverlässig“ ans Ziel bringen möchte.

Pressemitteilung vom 03.02.2020

Am 23. Februar 2020 findet in Braunschweig der Karnevalsumzug Schoduvel statt.

Um einfach und stressfrei anzureisen, gibt es wie jedes Jahr wieder das Schoduvel-Sympathieband. Es ermöglicht an dem Sonntag die Nutzung von Bus, Tram und Nahverkehrszug aller Verkehrsunternehmen im Verkehrsverbund Region Braunschweig (VRB). Diese erkennen das Bändchen als Fahrschein an. Das Armband kostet fünf Euro und bietet noch einige weitere Extras, wie Freigetränk, Gebäck und vieles mehr.

Das Sympathie-Bändchen 2020 wird in mehr als 1.800 Kiosken in der Region und in den Verkaufsstellen der Verkehrsunternehmen verkauft. Bei der KVG ist es in Salzgitter in der Mobilitätszentrale SZ-Lebenstedt, (Konrad-Adenauer-Str. 8 am Bahnhof), sowie auf dem Betriebshof SZ-Lebenstedt (An der Feuerwache 12-20), in Wolfenbüttel in der Mobilitätszentrale (Am Kornmarkt 9) in Bad Harzburg auf dem Betriebshof (Bismarckstr. 10) und in Helmstedt auf dem Betriebshof (Dieselstraße 7) erhältlich.

Dank der Förderung des Landes Niedersachsen und der Investitionen ihrer Gesellschafter hat die Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig im Geschäftsjahr 2019 neun neue Gelenkbusse des Herstellers MAN gekauft. Diese sind mit der modernsten Dieseltechnologie Abgasnorm – 6D ausgestattet und leisten durch weniger CO2-Ausstoß einen wichtigen Beitrag zu mehr Klimaschutz.

Die offizielle Indienststellung der neuen A23-Lion’s City Gelenkbusse fand am Donnerstag, den 19. Dezember 2019 auf dem Schlossplatz um 14:30 Uhr in Wolfenbüttel statt. Dort wurden die neuen Gelenkbusse der LNVG, den Gesellschaftern, dem Regionalverband und Ratsmitgliedern von Stadt und Landkreis vorgestellt. Axel Gierga, Geschäftsführer der KVG mbH Braunschweig, nahm die Fahrzeuge im Beisein von KVG Aufsichtsratsvorsitzendem Rolf Stratmann entgegen.

Pressemeldung vom 19.12.2019

Die Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig (KVG) weist ihre Kunden darauf hin, dass zum 1. Januar 2020 im Verbundtarif Region Braunschweig (VRB) eine Tarifanhebung um durchschnittlich 1,95 Prozent vorgenommen wird. Die Preisanpassung wurde von den 19 im VRB zusammengeschlossenen Verkehrsunternehmen sowie dem Regionalverband Großraum  Braunschweig beschlossen und durch die Landesnahverkehrsgesellschaft mbH Niedersachsen (LNVG) genehmigt. Der VRB verantwortet seit 1998 den einheitlichen Tarif, der es ermöglicht, mit einem Ticket durch die gesamte Region zu fahren. 

Pressemeldung vom 18.12.2019

Gemeinsam mit dem Landkreis Goslar und dem Regionalverband Großraum Braunschweig als Aufgabenträger für den ÖPNV hat sich die Stadt Braunlage dazu entschieden, zusammen mit der Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig ab dem 15.12. 2019 eine neue, öffentliche Buslinie zwischen Braunlage und dem Skigebiet Hexenritt als Saisonverkehr einzuführen. Dem Zweck entsprechend ist die Linie als „Skibus“ bezeichnet. Auch wenn kein Schnee liegt, verkehrt diese Linie. So können auch z.B. Wanderer, Einheimische und Gäste diese Linie als Saisonverkehr vom 15.12.2019 (Fahrplanwechseltermin) bis 01.03.2020 nutzen.

Die neue Linie trägt die Nummer 879 und fährt  täglich im 30 Minuten-Takt von 8:30 Uhr (erste Fahrt ab Braunlage ZOB) bis 17:30 Uhr (letzte Abfahrt Hexenritt). Dieser Takt gilt verlässlich jeden Tag für die gesamte o.g. Fahrsaison.

Pressemeldung vom 16.12.2019

Am 15. Dezember 2019 ändert sich auf diversen Linien der Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig (KVG) minimal der Fahrplan.

Im Verkehrsbereich Helmstedt ändert sich der Fahrplan auf den Linien 371, 384, 387 und 388.

Auf den Linien 601, 602, 603, 612, 616, 619, 620 und 621 werden im Verkehrsberich Salzgitter/Wolfenbüttel Fahrplanänderungen durchgeführt.

Im Harz gibt es Änderungen auf den Linien 820, 871 und 873.

Weiterlesen

Ab dem 19. August 2019 müssen die KVG-Linien 603 und 607 für voraussichtlich ein Jahr eine Umleitung fahren. Erforderlich ist dies aufgrund einer baustellenbedingten Vollsperrung der Kreisstraße (K 26) zwischen den Salzgitteraner Stadtteilen Flachstöckheim und Lobmachtersen. In Flachstöckheim können die Haltestellen „Park“ und „Steigerdamm“ nicht angefahren werden. Für diese richtet die KVG in beiden Fahrtrichtungen Ersatzhaltestellen auf der Alten Landstraße (Einmündungsbereich Ritter-Schwicheldt-Allee) ein. In Lobmachtersen muss die Haltestelle „Am Spring“ entfallen. Fahrgäste werden gebeten, auf den Halt „SZ-Lobmachtersen, Ort“ auszuweichen. Die Umleitung beider Linien erfolgt über Beinum, weshalb Mitfahrende eine Fahrzeitverlängerung von wenigen Minuten einplanen sollten.

Zum Schuljahresbeginn am 15. August 2019 führt die KVG auf der zwischen Wolfenbüttel und SZ-Thiede verkehrenden RegioBuslinie 790 einen neuen Taktfahrplan mit beschleunigten Linienverlauf ein. Daraus resultieren in Wolfenbüttel und SZ-Thiede/Steterburg auch andere Halte- und Endpunkte. In Wolfenbüttel ist die Haltestelle „Kornmarkt“ neuer Start- (Bussteig E) und Endpunkt (Bussteig C). Auf dem bisherigen Abschnitt zwischen „Kornmarkt“ und „WF-Linden, Okertalsiedlung“ fährt zukünftig die neue Stadtverkehrslinie 789. Erstmals gelangen Fahrgäste mit einigen Fahrten der Linie 790 aus Wolfenbüttel auch ohne Umstieg nach Braunschweig. Grundlage der Fahrplanänderungen ist der aktuelle Nahverkehrsplan. Das neue Verkehrsangebot wird in Kooperation mit dem Regionalverband Großraum Braunschweig ermöglicht.

Pressemeldung vom 04.07.2019
Alle Infos und Fahrpläne

Zum Schuljahresbeginn am 15. August 2019 führt die KVG auf den von/nach SZ-Thiede verkehrenden Buslinien 602, 603, 620 und 790 einen neuen Taktfahrplan ein. Dadurch werden SZ-Thiede, SZ-Leb. und Braunschweig auch auf neuen Fahrwegen erschlossen. Die RegioBuslinie 790 erhält einen beschleunigten Linienverlauf. Daher übernimmt in Wolfenbüttel die neue Stadtverkehrslinie 789 den Abschnitt zwischen „Kornmarkt“ und „WF-Linden, Okertalsiedlung“ von der bisher in dem Bereich fahrenden Linie 790. Zu Gunsten einer einheitlichen Erschließung und eines identischen Fahrweges werden die bisherigen fünf Fahrten der Linie 631 in den Fahrplan der Linie 603 integriert, die immer in SZ-Thiede endet. Auf der Linie 601 ändern sich die Fahrzeiten und der Fahrweg in Braunschweig.

Alle Infos und Fahrpläne
Pressemeldung vom 02.07.2019

Erstmals hat die KVG die Ziele für ihre innovative Softwarelösung zur Steuerung der bedarfsorientierten Angebote Anruf-Sammel-Taxi (AST) und Anruf-Linien-Taxi (ALT) übertroffen. Seit der Einführung der webbasierten Software AnSat für alle KVG-Linien mit Bedarfsverkehr konnte der Anteil der Onlinebestellungen auf rund 28 Prozent (Mai 2019) vervierfacht werden. Der Systemlieferant ESM hat bestätigt, dass KVG-Fahrgäste im Vergleich zu den meisten anderen deutschen Nahverkehrsräumen sehr häufig per Internet bestellen. Bei vielen anderen Verkehrsunternehmen ist ein Onlinebuchungsanteil im einstelligen Prozentbereich üblich.

Pressemeldung vom 20.06.2019
Infos - Bestellen von AST und ALT

Die KVG macht den Weg für den Einsatz weiterer Elektrobusse in Wolfenbüttel frei: In Kürze geht auf dem örtlichen KVG-Betriebshof eine Trafostation mit einer Leistung von 630 kVA in Betrieb. KVG-Geschäftsführer Axel Gierga erläuterte diesen Meilenstein während einer Baustellenbesichtigung: „Unser bisheriger Hausanschluss kam beim Aufladen der Fahrzeugbatterie an seine Grenzen. Da wir die E-Busflotte ab diesem Jahr schrittweise aufstocken wollen, sichert uns die Trafostation eine zuverlässige Stromversorgung zum gleichzeitigen Laden aller Batterien.“ Die KVG setzt auf reichweitenstarke Elektrobusse mit reiner Übernachtladung auf dem Betriebshof. Dadurch entfällt der Aufbau einer kostenaufwändigen Infrastruktur im gesamten Liniennetz.

Pressemeldung vom 12.06.2019

Linienbetrieb mit elektrischen Omnibussen

Ab dem 22. Mai 2019 müssen die KVG-Linien 710, 791, 792 und 795 in Wolfenbüttel für voraussichtlich 8 Monate eine Umleitung fahren. Erforderlich ist dies aufgrund einer baustellenbedingten Vollsperrung der Kreuzung Bundesstraße 79/Ahlumer Straße/Leopoldstraße. Dadurch können die Haltestellen „Jägermeisterstr.“, „Leopoldstr.“, „Ahlumer Str.“ und „Juliusstr.“ nicht angefahren werden. Außerdem müssen linienbezogen weitere Haltestellen entfallen. Die KVG bittet zu beachten, dass die Umleitung stadteinwärts und stadtauswärts nicht auf dem identischen Weg erfolgt.

Pressemeldung vom 20.05.2019

Die KVG und die Verdener Verkehrsgesellschaft (VVG) gehen für mehr saubere Luft neue Wege. Nach einem gemeinsamen Ausschreibungswettbewerb haben die beiden Verkehrsunternehmen kürzlich einen Auftrag über drei Elektrobusse an den Salzgitteraner Hersteller Sileo vergeben. Bis Ende des Jahres 2019 wird dieser zwei emissionsfreie Busse an die KVG und einen an die VVG ausliefern. Bestellt wurden 12 Meter lange Solobusse, die auf Linien in Salzgitter, Wolfenbüttel und Verden zum Einsatz kommen.

Pressemeldung vom 08.04.2019

KVG-Projekt Linienbetrieb mit elektrischen Omnibussen

Als regional bedeutender ÖPNV-Dienstleister erfüllt die KVG mit rund 185 Bussen die Mobilitätswünsche von jährlich bis zu 13 Millionen Fahrgästen. Mehr als 400 Kolleginnen und Kollegen setzen sich Hand in Hand dafür ein, dass Kunden ihr Fahrtziel verlässlich, komfortabel, sicher und gut informiert erreichen. 

Sie fühlen sich in einer unserer Kernaufgaben "Fahren - Beraten - Instand halten" zu Hause und suchen einen Job mit Perspektive? Dann wollen wir Sie näher kennenlernen, um mit Ihnen zusammen den ÖPNV noch attraktiver zu gestalten. Unsere Aufgaben wachsen - wachsen Sie mit uns. Bewerben Sie sich jetzt einfach auf einen unserer ausgeschriebenen Jobs und vielleicht können wir mit guter Aussicht schon bald gemeinsam mit Ihnen Großes bewegen.

Fahrplanauskunft
Um
: Uhr
 
 
Stellenangebote
AST/ALT bestellen