vom 05. Februar 2015 | Nr. 02a/15

KVG setzt auf Buslinie 820 dreifache Kapazitäten zum Wochenende ein

Auf der Buslinie 820 (Bad Harzburg – Braunlage – St. Andreasberg) der Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig (KVG) sind am Sonntag den 01. Februar 2015 zahlreiche Kunden wegen zu geringer Buskapazitäten an den Haltestellen stehen geblieben. Das sehr gute Winterwetter hatte sehr viele Touristen in den Harz gezogen. Die KVG bittet die betroffenen Kunden um Entschuldigung. Die KVG wird zu erwartenden starken Tourismusverkehr in Zukunft vorausschauend berücksichtigen und auf der Linie 820 an den Wochenenden mehr Einsatzbusse einsetzen. Die KVG erhält zudem vom Eisenbahnverkehrsunternehmen erixx GmbH (erixx) eine Zugbesetzungsmeldung, damit die Buskapazitäten frühzeitig besser eingeschätzt werden können.

Bisher ist auf der Linie 820 bei gutem Wetter zeitgleich zum fahrplanmäßigen Linienbus ein zusätzlicher Einsatzwagen gefahren. Ab sofort werden an den Wochenenden zwei Einsatzwagen eingesetzt, das bedeutet eine Verdreifachung der normalen Kapazitäten nun mit insgesamt rund 200 Fahrgastplätzen. Am Sonntag wird zudem ein dritter Einsatzwagen auf telefonischen Abruf in Bereitschaft stehen, um im Bedarfsfall die Hauptanreise- und Abreisezeiten zu unterstützen. Die zusätzlichen Busse werden zu den Zugankunfts- und Abfahrtzeiten in Bad Harzburg zeitgleich mit dem fahrplanmäßigen Linienbus im Stunden- bzw. Zweistundentakt verkehren. Der Fahrplan der Linie 820 ist auf der KVG-Webseite unter www.kvg-braunschweig.de als Download verfügbar.

Insbesondere die Nachfrage durch Umsteiger vom Zug war am zurückliegenden Sonntag sehr stark. Seit einigen Jahren gibt es leider durch Eisenbahnverkehrsunternehmen keine Besetzungsmeldung mehr, wenn die Züge eine deutliche Mehrbesetzung als üblich ausweisen. Diese war in der Vergangenheit zur Bereitstellung der erforderlichen Buskapazitäten allerdings sehr hilfreich. Auf Wunsch der KVG ist der Aufgabenträger Zweckverband Großraum Braunschweig (ZGB) an die Eisenbahnverkehrsunternehmen herangetreten, die Zugleistungen in Richtung Harz durchführen. Erixx (bedient seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2014 die Strecken RE 10 Hannover – Hildesheim - Bad Harzburg sowie RB 42/43 Braunschweig – Goslar/Bad Harzburg) hat der KVG daraufhin zugesagt, dass die Zugbesetzung vom Begleitpersonal  frühzeitig an die zentrale Leitstelle der KVG weitergeben wird. Dadurch können die Kapazitäten der Busse auf die Umsteiger zur Linie 820 besser abgestimmt werden. Am kommenden Wochenende soll diese Kommunikation bereits erstmalig umgesetzt werden.

Für weitere Informationen:
Herr Dipl.-Ing. Klaus Stuhlmann
KVG mbH Braunschweig
In den Blumentriften 1
38226 Salzgitter
Telefon: 05341 4099-0
Telefax: 05341 4099-44
Email: presse@kvg-bs.de
zurück zur Übersicht
Druckansicht