Betriebsstörung

AST (Anruf-Sammel-Taxi)

Insofern nur wenige Fahrgäste mitfahren wollen, ist die Fahrt mit einem normalen Linienbus unwirtschaftlich. Daher ergänzt das Anruf-Sammel-Taxi (AST) den Omnibusverkehr. Es fährt nur, wenn ein Fahrgast vorab mitteilt, dass er befördert werden möchte.

Der Einstieg zum AST erfolgt an den im Fahrplan ausgewiesenen Haltestellen. Das AST ist frei in seinem Fahrweg. Es bedient zum Ausstieg jede gwünschte KVG-Haltestelle im Linienverlauf sowie die an der jeweiligen Strecke liegenden Orte in Form einer Haustürbedienung in ihrer gesamten Fläche (mit Ausnahme von Helmstedt, Königslutter, Schöningen und Wolfsburg). Innerhalb des Stadtgebietes Wolfsburg sind keine Fahrten möglich. Hier besteht die Gelegenheit mit den vorhandenen Omnibusverkehren der WVG zu fahren.

Es gilt der Verbundtarif. Im AST ist nur der Kauf von Einzelfahrscheinen und Tageskarten möglich. Inhaber von 2er- bzw. 10er-Karten lassen im AST den Fahrschein vom Taxifahrer mit Eintrag des Datums, der Linie, etc. entwerten. Zeitkarteninhaber weisen sich lediglich mit ihrem Fahrausweis aus. Es wird ein Komfortzuschlag erhoben.

In den Fahrplänen der KVG sind die AST-Angebote entsprechend gekennzeichnet. Dort finden KVG Kunden auch die Rufnummer, unter der Sie das AST bestellen können. Bitte beachten Sie auch die erforderliche Voranmeldezeit von mindestens 45 Minuten.

Mehr Informationen zum AST




zurück zur Übersicht
Betriebsstörung
Verspätungen durch Schnee-und Eisglätte im Oberharz
15.01.2019 - 17.01.2019
Bedingt durch die momentane Witterungslage kommt es auf der Linie 820 zwischen Bad Harzburg-Braunlage-St.Andreasberg zu geringen Verspätungen.
Fahrplanauskunft
Um
: Uhr