Betriebsstörung

Grundschüler - Verkehrserziehung

Die Busfahrt zur Schule und zurück gehört für viele Kinder und Jugendliche zum Alltag. Doch auch beim Busfahren lauern viele Gefahren, die oft nicht auf den ersten Blick zu erkennen sind. Vor allem die jüngeren Kinder, die bedingt durch die Einschulung, oder einen Schulwechsel nun auf das Verkehrsmittel Bus "umsteigen" müssen, sind besonders gefährdet.

Die KVG Braunschweig befördert im Linienverkehr täglich eine große Anzahl von Schulkindern. Um die Sicherheit bei der Schülerbeförderung zu erhöhen, bietet die KVG Braunschweig ein spezielles Sicherheitstraining für Schulklassen an.

Ziel dieses Trainings ist es, den Grundschülern mögliche Gefahren im Straßenverkehr, insbesondere beim Busfahren aufzuzeigen und durch richtiges Verhalten die Sicherheit zu erhöhen. Oft reicht es nicht aus, nur theoretisch über Gefahrenquellen zu informieren. Daher ist ist das persönliche "Erleben" einer Unfallgefahr ein wichtiges Instrument im Rahmen der Verkehrserziehung für Grundschulkinder. Die Schüler lernen im Training Gefahrensituationen selbst zu erkennen und zu verhindern.
Ein Praxistraining schult nicht nur das richtige Verhalten "im und am Bus", sondern beeinflusst auch positiv das Verhältnis zwischen Busfahrern und Schülern, aber auch den anderen Fahrgästen gegenüber...

Weiterführende Informationen zum Training "Sicher mit dem Bus zur Schule und zurück" erhalten Sie beim:

KVG Betriebshof Telefon: 0 53 41 / 40 99-33
Salzgitter-Lebenstadt Telefax: 0 53 41 / 40 99-48
An der Feuerwache 12-20  
   
38226 Salzgitter  



zurück zur Übersicht
Betriebsstörung
Verspätungen durch Schnee-und Eisglätte im Oberharz
15.01.2019 - 17.01.2019
Bedingt durch die momentane Witterungslage kommt es auf der Linie 820 zwischen Bad Harzburg-Braunlage-St.Andreasberg zu geringen Verspätungen.
Fahrplanauskunft
Um
: Uhr