Betriebsstörung

Kasseler Bord

Die Verbesserung der Mobilität aller Menschen, einschließlich möbilitätseingeschränkter Personen, mittels öffentlicher Verkehrsmittel ist als bedeutsames gesellschaftspolitisches Ziel erkannt und anerkannt. Der "Kasseler Bordstein" leistet dazu einen zentralen Beitrag bei der Planung von barrierefreien Haltestellen. An diesen Haltestellen ist ein nahezu stufenloses Hinein- bzw. Hinausgehen möglich. Die Konstruktion des "Kasseler Bord" hält die vertikalen Abstände zwischen Haltestelle und Fahrzeug gering. Der Höhenunterschied wird durch Absenken des Busses ausgeglichen.

Kasseler Bord - Der geringe Höhenunterschied ist klar erkennbar
mit Niederflurtechnik verringert. Busse mit abgesenktem Fahrzeugboden an den Haltestellen bieten insgesamt eine fahrgastfreundlichere Einstiegssituation.

Niederflurfahrzeuge und Kasseler Bord sind die zentralen Komponenten beim Thema Barrierefreiheit im ÖPNV.

Auf unserer interaktiven Haltestellenkarte finden Sie alle von der KVG bedienten Haltestellen, die bereits mit einem Kassler Bord ausgestattet sind.




zurück zur Übersicht
Betriebsstörung
Verspätungen durch Schnee-und Eisglätte im Oberharz
15.01.2019 - 17.01.2019
Bedingt durch die momentane Witterungslage kommt es auf der Linie 820 zwischen Bad Harzburg-Braunlage-St.Andreasberg zu geringen Verspätungen.
Fahrplanauskunft
Um
: Uhr