Pressemitteilungen vom 12. März 2019 | Nr. 03B/19

Busse halten in Schöppenstedt direkt am Bahnsteig

Am 18. März 2019 wird die neue Drehscheibe für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) am Bahnhof Schöppenstedt für den Verkehr freigegeben: Dann fahren die Linien der Kraftverkehrsgesellschaft mbH Braunschweig (KVG) und der anderen örtlichen Busunternehmen (Reisebüro Schmidt, Verkehrsbetriebe Bachstein) drei parallel zum Bahnsteig errichtete, barrierefreie Bussteige an. Fahrgäste können dadurch nahezu stufenlos zwischen Bus und Zug (Schöppenstedt - Wolfenbüttel - Braunschweig) umsteigen. Neben dem bequemeren Umstieg, besserer Übersicht und höherer Aufenthaltsqualität realisiert das komplett umgebaute Bahnhofsumfeld mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer. Bisher hielten die Busse beidseitig an der vielbefahrenen Bundesstraße 82 (Bahnhofstraße). Diese muss durch den realisierten „Tür-zu-Tür-Umstieg“ von ÖPNV-Nutzern nicht mehr überquert werden. Damit verkürzt sich auch der Fußweg von bisher rund 60 auf durchschnittlich vier Meter.

Insgesamt halten am Bahnhof Schöppenstedt 10 Buslinien, darunter die KVG-Linien 370 und 372, welche Anschlüsse zum Zug sicherstellen, sowie die Linie 371. Im Rahmen der Bahnhofsumgestaltung durch die Stadt Schöppenstedt sind neben der komfortablen Verknüpfung zwischen Bus und Bahn eine überdachte Fahrradabstellanlage, eine Ladestation für E-Bikes und P+R-Plätze entstanden. Zu einem späteren Zeitpunkt werden noch Anzeiger zur dynamischen Fahrgastinformation errichtet. Zwischenzeitlich können sich KVG-Fahrgäste mittels des bestehenden Echtzeitinformationssystems für Smartphones (Scan QR-Code auf Aushangfahrplänen) über die Live-Abfahrtszeiten ihrer Busse informieren.

Den genauen Haltepunkt aller 10 Buslinien können die Fahrgäste einem Haltestellenlageplan entnehmen. Dieser wird zur leichteren Orientierung an den Bussteigen aushängen und ist auch auf der der KVG-Internetseite unter kvg-braunschweig.de zu finden.

Die Umgestaltung des Bahnhofs Schöppenstedt wirkt sich auch positiv auf den ÖPNV im südlichen Teil des Landkreises Helmstedt aus. 2007 wurde der Bahnverkehr nach Schöningen und Helmstedt eingestellt, da der Braunkohleabbau den Betrieb nicht mehr zuließ. Der Haltepunkt Schöppenstedt ist seitdem ein Endbahnhof. Die heute örtlich verkehrenden KVG-Buslinien wurden mit zusätzlicher Finanzierung des Regionalverbandes Großraum Braunschweig als Bestandteil eines attraktiven, vernetzten Ersatzangebotes eingerichtet, welches die Stadt Schöningen samt Umland einbindet und an den Schienenverkehr in Schöppenstedt sowie Helmstedt anknüpft. Daher hat die KVG das Verkehrsangebot der Linien 370 und 372 in den vergangenen Jahren mehrfach auf zusätzlich eingerichtete Zugverbindungen zwischen Schöppenstedt und Braunschweig ausgeweitet.

Für weitere Informationen:
Herr Dipl.-Ing. Klaus Stuhlmann
KVG mbH Braunschweig
In den Blumentriften 1
38226 Salzgitter
Telefon: 05341 4099-0
Telefax: 05341 4099-44
Email: presse@kvg-bs.de
Fahrplanauskunft
Um
: Uhr
 
 
Stellenangebote
AST/ALT bestellen