Pressemitteilungen vom 13. März 2020 | Nr. 03A/2020

Betriebseinschränkungen bei der KVG-Braunschweig aufgrund des Coronavirus

Angesichts der Ausbreitung des Coronavirus ist es Ziel der KVG-Braunschweig, auch im Falle einer Pandemie ein öffentliches Verkehrsangebot sicherzustellen. Dabei ist die Gesundheit der Mitarbeitenden und der Fahrgäste oberste Prämisse. Deshalb werden im Verkehrsgebiet der KVG-Braunschweig folgende Maßnahmen in Abstimmung mit dem Verkehrsverbund Region Braunschweig (VRB), ab Montag 16.03.2020 umgesetzt.

1. Die vorderste Tür der Busse bleibt geschlossen, so dass dort kein Ein- und Ausstieg mehr möglich ist. Die Fahrgäste werden gebeten, die hinteren Türen zu benutzen.

2. Direkte Folge dieser Maßnahme ist, dass keine Tickets mehr beim Fahrpersonal gekauft werden können. Angesichts der außergewöhnlichen Situation werden die Fahrgäste gebeten, ihre Tickets in den Vorverkaufsstellen und Automaten zu erwerben.

Fahrgäste werden gebeten, die Fläche hinter dem Fahrerarbeitsplatz und die erste Sitzreihe frei zu halten. Die KVG-Braunschweig ist sich bewusst, dass die Maßnahmen eine Komforteinbuße für die Fahrgäste darstellen. Angesichts der außergewöhnlichen Situation und zum Zwecke der Aufrechterhaltung des öffentlichen Verkehrs sind diese Maßnahmen jedoch notwendig.

3. Ab Dienstag 17.03.2020 verkehren – bis auf weiteres - aufgrund der Schulschließungen in Niedersachsen alle Linien der KVG-Braunschweig nach dem Ferienfahrplan. Das Angebot an Samstagen und Sonn- und Feiertagen bleibt unverändert.

 

Salzgitter, 13.03.2020

Für weitere Informationen:
Herr Dr. Michael Thiesies
KVG mbH Braunschweig
Hauptverwaltung
In den Blumentriften 1
38226 Salzgitter
Telefon: 05341 4099-0
Telefax: 05341 4099-44
Email: michael.thiesies@kvg-braunschweig.de
Fahrplanauskunft
Um
: Uhr
 
 
Stellenangebote
AST/ALT bestellen