Betriebsstörung

Aktuelles

Betriebseinschränkungen bei der KVG-Braunschweig aufgrund des Coronavirus

Angesichts der Ausbreitung des Coronavirus ist es Ziel der KVG-Braunschweig, auch im Falle einer Pandemie ein öffentliches Verkehrsangebot sicherzustellen. Dabei ist die Gesundheit der Mitarbeitenden und der Fahrgäste oberste Prämisse. Deshalb werden im Verkehrsgebiet der KVG-Braunschweig folgende Maßnahmen in Abstimmung mit dem Verkehrsverbund Region Braunschweig (VRB), ab Montag 16.03.2020 umgesetzt.

1. Die vorderste Tür der Busse bleibt geschlossen, so dass dort kein Ein- und Ausstieg mehr möglich ist. Die Fahrgäste werden gebeten, die hinteren Türen zu benutzen.

2. Direkte Folge dieser Maßnahme ist, dass keine Tickets mehr beim Fahrpersonal gekauft werden können. Angesichts der außergewöhnlichen Situation werden die Fahrgäste gebeten, ihre Tickets in den Vorverkaufsstellen und Automaten zu erwerben.

Fahrgäste werden gebeten, die Fläche hinter dem Fahrerarbeitsplatz und die erste Sitzreihe frei zu halten. Die KVG-Braunschweig ist sich bewusst, dass die Maßnahmen eine Komforteinbuße für die Fahrgäste darstellen. Angesichts der außergewöhnlichen Situation und zum Zwecke der Aufrechterhaltung des öffentlichen Verkehrs sind diese Maßnahmen jedoch notwendig.

3. Ab Dienstag 17.03.2020 verkehren – bis auf weiteres - aufgrund der Schulschließungen in Niedersachsen alle Linien der KVG-Braunschweig nach dem Ferienfahrplan. Das Angebot an Samstagen und Sonn- und Feiertagen bleibt unverändert.

 

UPDATE vom 17.03.2020: 

Wie durch die Ostfalia-Hochschule mitgeteilt wurde, finden aktuell an den Hochschulstandorten keine Präsenz-Lehrveranstaltungen statt. Aus diesem Grund wird ab dem 18.03.2020 der Betrieb auf den Semester-Linien 615 (Salzgitter) und 793 (Wolfenbüttel) bis auf weiteres eingestellt.

Weiterhin zu erreichen sind die Hochschulstandorte in Wolfenbüttel mit der Linie 798 (Haltestelle Exer) und in Salzgitter durch die Linie 612 (Haltestelle Calbecht / Engerode).

 

UPDATE vom 19.03.2020:

Die für den 01.04.2020 geplante Betriebsaufnahme der Ausflugslinie 875 (Bad Harzburg – Molkenhaus – Rabenklippe – Bad Harzburg) wird aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coranavirus auf unbestimmte Zeit verschoben.

Einen Termin für die Betriebsaufnahme wird die KVG Braunschweig bekanntgeben, wenn dieser verbindlich feststeht.

Update vom 20.03.2020: 

Aufgrund der geringeren Nachfrage infolge der Coronapandemie wird ab Dienstag 24.03.2020 das Fahrplan-Angebot bis auf Weiteres wie folgt geändert:

Stadt Salzgitter

Montags bis freitags gilt der Samstagsfahrplan. Die Linien des Berufsverkehrs verkehren.  Samstags und sonntags gelten die normalen Fahrpläne  An allen Tagen entfallen die Fahrten, die an den Endhaltestellen nach 22:00 Uhr beginnen. Die Flächen-AST Verkehre werden an allen Tagen nur bis 22:00 Uhr durchgeführt.

Stadt Wolfenbüttel / Landkreis Wolfenbüttel

Montags bis freitags gilt der Samstagsfahrplan, die Stadtbuslinien nehmen ihren Betrieb eine Stunde früher auf. Samstags und sonntags gelten die normalen Fahrpläne. An allen Tagen entfallen die Fahrten, die an den Endhaltestellen nach 22:00 Uhr beginnen. Die Flächen-AST Verkehre werden an allen Tagen nur bis 22:00 Uhr durchgeführt.

Stadt Helmstedt / Landkreis HelmstedtEs gilt der Ferienfahrplan. An allen Tagen entfallen die Fahrten, die an den Endhaltestellen nach 22:00 Uhr beginnen.

Bad Harzburg / Braunlage

Es gilt der Ferienfahrplan. An allen Tagen entfallen die Fahrten, die an den Endhaltestellen nach 22:00 Uhr beginnen.

Mobilitätszentralen Salzgitter und Wolfenbüttel

Die Mobilitätszentralen in Salzgitter und Wolfenbüttel am Samstag, 21.03.2020 geschlossen. Ab Montag 22.03.2020 gelten vorerst wieder die normalen Öffnungszeiten.

Salzgitter, 20.03.2020

Betriebsstörung
Betriebsbedingter Ausfall Linie 601
27.06.2022 - 28.06.2022
Aus betrieblichen Gründen entfällt die Linie 601 ab 06:30 Uhr. Die Fahrt um 04:35 findet statt.
Fahrplanauskunft
Um
: Uhr
 
 
Stellenangebote
AST/ALT bestellen